Das Deutschlandstipendium ist seit 2011 das größte öffentlich-private Projekt im Bildungsbereich. Es unterstützt begabte Studierende, die hervorragende Leistungen in Studium und Beruf erbringen. Der monatliche Förderbetrag wird jeweils zur Hälfte vom Bund und von den Förderern, beispielsweise Unternehmen, Privatpersonen oder Stiftungen, gestellt. Neben der Anerkennung der Leistungen der Studierenden ist die Stärkung des Kontaktes zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ein Ziel des Deutschlandstipendiums. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 25.947 Studierende der 304 teilnehmenden Hochschulen von den über 7.000 Förderern unterstützt.

Seit 2012 beteiligt sich auch die HAWK Hildesheim am Deutschlandstipendium. Auch htm.a wird ab dem 01. Oktober das Stipendium für einen Architekturstudenten der HAWK übernehmen. Neben der finanziellen Unterstützung wird den Studierenden außerdem ermöglicht, an Werksbesichtigungen bei den Förderern teilzunehmen oder dort Studienarbeiten oder Praktika abzuleisten. Das Ziel der Hochschule ist es, 100 Studierende in der Förderperiode 2018/19 zu unterstützen.