Brandschutz Fachplanung

Die Fachplanung für vorbeugenden Brandschutz –
Je früher, desto besser!

Im Bereich Brandschutz lautet das Motto „je früher, desto besser“, denn wenn die Vorkehrungen zum ausreichenden Schutz frühzeitig erfolgen, lassen sich aufwändige Techniken, die ohne einen entsprechenden Brandschutz zu einem späteren Zeitpunkt erforderlich werden, vermeiden. Das spart Zeit und Kosten.

Zur Anpassung der Konzepte und Stellungnahmen an das jeweilige Bauvorhaben ist fachkundiger Rat erforderlich, denn die Regularien sind, insbesondere bei Sonderbauten, sehr anspruchsvoll und sollten fachkundig und objektbezogen – wie beispielsweise beim Bau einer Flugzeughalle – betrachtet werden.

Unsere Brandschutzexperten Henning Gode und Sven Beilfuß bieten unseren Auftraggebern eine fundierte und klare Einschätzung zur Art und zum Umfang, zur Verbesserung und den individuell anwendbaren Methoden und Möglichkeiten. Der zeitliche Rahmen und die Gegebenheiten werden dabei einer genauen Begutachtung unterzogen.

1 A Gesamtpaket aus Hochbau, Brandschutz und gestalterischem Anspruch

Bei der Ausführung der Leistungen zum Brandschutz hat Sven Beilfuß immer auch die Möglichkeiten im Blick, die htm.a durch das breite Leistungsspektrum bietet:

„Unsere Auftraggeber profitieren im Rahmen der Brandschutzfachplanung durch die Verknüpfung unserer Leistungen im Rahmen von Leistungspakete, die nach den individuellen Maßstäben geschnürt werden und besonderen Schutz bieten.
Bei der überwachenden Bauausführung mit Ausführungs- und Genehmigungsplanung, zu der auch die Vorabstimmung mit den Behörden zählt, erhalten unsere Bauherren alles aus einer Hand. Das ist einfacher, wirtschaftlicher und als „Gesamtpaket“ auch baubarer.
Als Fachplaner sind wir in der Lage mit den Behörden zu kommunizieren und wichtige Aufgaben und Schritte bei der Einreichung von Aufträgen einzustufen und zu koordinieren.“

Sven Beilfuß

Sven Beilfuß

Dipl.-Ing. Architekt

  • Architekt bei der
    htm.a Hartmann Architektur GmbH
    seit 2004
  • Architekt für Planung und Bauleitung
    sowie

→ Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz

Henning Gode

Henning Gode

Dipl.-Ing. Architekt

  • Architekt bei der
    htm.a Hartmann Architektur GmbH
    seit 2004
  • Architekt für Planung
    sowie

→ Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz

Auch Henning Gode schätzt das breite Leistungsspektrum bei htm.a:

„Als Architekten mit dem Anspruch an eine ästhetisch anspruchsvolle Architektur, vernachlässigen wir zu keiner Zeit den gestalterische Aspekt bei der Brandschutzfachplanung.
Wir schauen nicht nur nach der Baubarkeit, sondern zeichnen uns auch dadurch aus, dass wir die gestalterischen Aspekte im Auge behalten.“

Maßnahmen im Brandschutz – individuell und objektbezogen

Im Bereich Gewerbe- und Industriebauten sowie Versammlungsstätten, oder auch bei kleineren Büros und Wohnungsbauten nehmen unsere Brandschutzgutachter ebenfalls alle Details genauestens unter die Lupe. Das betrifft auch die Beurteilung von Gebäuden im Bestand.

Eine Lagerhalle ist – unter anderem durch die Nutzung, die Inbetriebnahme durch das Personal, die Materialien und sonstige Beschaffenheit – nicht mit jeder anderen Lagerhalle gleichzusetzen.
Maßnahmen zum Brandschutz müssen daher individuell und auch hier wieder objektbezogen ergriffen werden.