Herrenhäuser Kirchweg

Baumaßnahme
Neubau eines Geschäftshauses
mit Bäckerei und Bistro im Stadtteil Herrenhausen,
Herrenhäuser Kirchweg, 30419 Hannover – Herrenhausen

Auftraggeber/Bauherr
Andreas Hartmann

Fertigstellung
12/2016

Leistungsumfang
Architektenleistungen gem. HOAI LP 1 – 8

Bruttogeschossfläche (BGF)
1.620 m²

Kurzprofil:

Der Neubau liegt vis-á-vis des Georgengartens im geschichtsträchtigen Stadtteil Herrenhausen, zwischen der Straße „Herrenhäuser Kirchweg“, der Nieburgerstraße und der Appelstraße. In dieser Lage spiegeln historische, zum Teil denkmalgeschützte Gebäude, den Flair einer glänzenden Epoche wider und unterstreichen die kulturelle Bedeutung des Stadtteils Herrenhausen.

Im Gebäude befinden sich ein Bäckereifachgeschäft mit Cafébistro, die Geschäftsräume der Stadt Hannover, Fachbereich Herrenhäuser Gärten sowie eine Orthopädiepraxis.

Für die Mitarbeiter der Praxis ist das Arbeiten in den hellen und lichtdurchfluteten Räumen besonders reizvoll, denn die geschickte Bauweise gewährt von hier einen fantastischen Blick auf den gegenüberliegenden Georgengarten.

Ein ästhetisches Gesamtkonzept,
das besonders gut mit der Umgebung harmoniert

Der Grundriss des vollunterkellerten, viergeschossigen Wohnhauses folgt der Form des Grundstücks und läuft in Richtung Nienburger Straße Spitz zu, sodass sich der Neubau durch sein ästhetisches Gesamtkonzept harmonisch in seine Umgebung einfügt.

Unterstrichen wird dies durch die unterschiedlichen Fassadenmaterialien in den Geschossen, die eine Gliederung des Gebäudes erzeugen, die einerseits die vorherrschenden Strukturen der näheren Umgebung aufnimmt und andererseits die unterschiedlichen Traufhöhen der benachbarten Gebäude berücksichtigt.

ästhetisches
Gesamtkonzept

historisches
Flair

Fassaden
Materialmix

N

Fertigstellung
Ende 2016